Neue Zuständigkeit bei „Frankfurt hilft!“

Nach drei erfolgreichen Jahren beendet „Frankfurt hilft!“, die Koordinierungsstelle für ehrenamtliches Engagement in der Flüchtlingsarbeit die Tätigkeit. Die verbleibenden Aufgaben gehen am 1. Juni 2018 auf die Stabsstelle Flüchtlingsmanagement über. „Die ehrenamtlich Engagierten sind weiterhin wichtige Brückenbauer und Lotsen für die Flüchtlinge in unserer Stadt“, sagt Stadträtin Prof. Dr. Daniela Birkenfeld. Deshalb ist es Frankfurts Sozialdezernentin wichtig, die Website www.frankfurt-hilft.de und das Forum Flüchtlingshilfe Frankfurt weiterzuführen und so engagierte Bürger auch künftig zu unterstützen. Das Forum Flüchtlingshilfe Frankfurt ist eine Veranstaltungsreihen für ehrenamtliche und hauptamtliche Helfer in der Flüchtlingsarbeit mit wechselnden Themenschwerpunkten.

Katrin Wenzel, stellvertretende Leitung der Stabsstelle Flüchtlingsmanagement, freut sich auf die neuen Aufgaben für ihr Team und unterstreicht, dass die bisherige enge Kooperation mit „Frankfurt hilft!“ gute Voraussetzungen für die Übernahme der neuen Aufgaben darstellt: „Wir kooperieren von Anfang an eng mit ,Frankfurt hilft!‘ und haben mit dem ,Forum Flüchtlingshilfe Frankfurt‘, das wir seit 2016 gemeinsam organisieren,eine besondere Nähe zum Ehrenamt bekommen.“ Wenzel betont auch, dass sich die Stabsstelle sehr freut, wenn die bisherigen Nutzer die Angebote in neu Organisation auch künftig wahrnehmen.

Die neuen Ansprechpartner sind Katrin Wenzel, Christina Weber und Gerhard van der Beck. „Frankfurt hilft!“ ist ab 1. Juni zu erreichen unter der Rufnummer 069 21277939 und der E-Mail-Adresse: frankfurt-hilft@stadt-frankfurt.de