Ankommen in Deutschland

Die App ist ein Gemeinschaftsprojekt des Goethe-Instituts, des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge, der Bundesagentur für Arbeit sowie des Bayerischen Rundfunks. Sie ist in Deutsch, Englisch, Französisch, Arabisch und Farsi verfügbar. „Ankommen in Deutschland“ ist nicht auf ein bestimmtes Themengebiet spezifiziert. Mit der App können die Nutzer erste Deutschkenntnisse erwerben, erfahren etwas über das Asylverfahren, über Job und Ausbildung sowie über das Leben in Deutschland.

Die Sprachübungen sind spielerisch gestaltet. Man muss Antworten den richtigen Fragen zuordnen, Satzfragmente sortieren oder die korrekten unbestimmten Artikel auswählen.

Die Tipps zum Berufsleben sind vielfältig – sie informieren unter anderem darüber, wie hoch der Mindestlohn in Deutschland ist, wie Minijobs funktionieren oder wie man ein Konto eröffnet.

Unter der Kategorie „Leben in Deutschland“ erfährt der Nutzer etwa, wie das politische System funktioniert, was man beim Autofahren beachten muss oder was es mit Pfandflaschen auf sich hat. Auflockernd wirkt, dass Flüchtlinge, die schon länger in der Bundesrepublik leben, berichten, was für sie typisch Deutsch ist.

Fazit:

Die App ist ein guter Rundumschlag. Die Deutschkenntnisse, die damit erworben werden können, reichen sicherlich nicht aus, jedoch können sie den Start erleichtern. Auch die Informationen zu den einzelnen Themen sind eher knapp gehalten, dafür werden sehr viele Themengebiete angesprochen. Jeder gelesene Text wird als solcher markiert und eine Statistik zeigt an, wie viel des Inhalts der App schon gelesen wurden – das kann zusätzlich motivieren.  

Ankommen in Deutschland

 ankommen