Situation in Frankfurt

In der internationalen Stadt Frankfurt leben rund 180 Nationen friedlich zusammen. Darunter auch viele Menschen, die nach Deutschland geflohen sind. Wie viele Geflüchtete die Stadt aufnimmt, ist klar vorgegeben. Daher ist es der Stadt Frankfurt nicht erlaubt, die ihr zugewiesenen Flüchtlinge außerhalb des Stadtgebietes unterzubringen. Somit ist es nicht möglich, leerstehende Unterkünfte in anderen Städten oder Kommunen zu nutzen.

Seit dem Jahr 2014 hat Frankfurt rund 7.600 dauerhaft zugewiesene Flüchtlinge aufgenommen, von den noch rund 4.800 auf eine Unterbringung durch die Stadt angewiesen sind. Pro Woche kommen momentan  rund 15 zugewiesene Flüchtlinge hinzu sowie weitere Personen, die als Familiennachzuges einreisen.

Weitere Themen zur Situation in Frankfurt